DR. RENATE stelzl
(vorm. BIENERT), MAS

Geschäftsführerin

„Gimme (Lampen)Fever!“ – Feuer und Flamme für Veranstaltungsorganisation zu sein zeichnet die Agenturinhaberin Renate Stelzl aus. Als Juristin und Kulturmanagerin versteht sie, mit unterschiedlichen Gedankenwelten zu jonglieren. Sie hält die Fäden in der Hand (und das sind viele, denn ihr Netzwerk ist groß) und hat ein besonderes Händchen dafür, wenn mal ein Knoten entsteht, diesen zu entwirren. Spätestens nach dem ersten Kaffee. Trotz 20 Jahren On-the-job-training hat sie das Herzklopfen für Ihre Herzensprojekte nicht verloren. Denn: Lampenfieber ist das schönste Fieber!

 

Wichtige Stationen der Eventmanagerin:

  • Studium der Rechtswissenschaften|Wien und Postgraduate Studium Kulturmanagement|Salzburg
  • Universitätsassistenz|Wien
  • Leitung des kaufmännischen Betriebsbüros des Rabenhof Theaters|Wien
  • Mitarbeit bei den Salzburger Festspielen – Betreuung von Sponsoren, Staatsbesuchen, Galas und Firmenevents
  • Abteilungsleitung-Stv. der „Produktion & Dramaturgie“ im Festspielhaus St. Pölten – Veranstaltungsmanagement für künstlerische Produktionen
  • Veranstaltungsorganisation des St. Pöltner Höfefests  
  • Gesamtorganisation des Festes zur Eröffnung der Salzburger Festspiele seit 2006
  • Vortragstätigkeit zu Eventmanagement und Kulturmarketing für das Institut für Kultur- und Medienmanagement Hamburg, Wifi Salzburg, Wifi Linz 
  • Gründung der Agentur re*creation im Jahr 2007
Steffi Dehlau
DGZfP

Ein herzliches Dankeschön für die passende Künstlervermittlung. Es war wirklich ein rundum gelungener Abend!

Prof. Gerald Schubert
Wiener Philharmoniker

Die Organisation unseres Philharmonischen Blasmusikkonzerts auf dem Salzburger Domplatz, gemeinsam mit jungen Blasmusikern aus Salzburg und Oberösterreich, war brillant und perfekt.


Silke Ostermeier
AUDI Kommunikation AG

Im Namen der AUDI AG möchte ich mich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei der Organisation unserer Gästegruppen anlässlich der Salzburger Festspiele bedanken. Durch den persönlichen Einsatz von Frau Dr. Bienert wurde es für uns und unsere Gäste zu einem kulturellen Höhepunkt.